Samstag, 17. November 2018
LIFTjournal Logo

Fahrkorbabschluss-Nachrüsten leicht gemacht

Eine praxisbewährte Lösung für die Nachrüstung von Lastenaufzügen mit Personenbeförderung, die noch ohne Fahrkorbtüren betrieben werden, ist die Meiller Fahrkorbabschlusstür GeniusPlus.

/cache/images/meiiller_rolltor_genius-9e019b3eafe47c5fe9a5ce3aaa87b566.

Die als Rolltor ausgelegte vollflächige Fahrkorbabschlusstür bietet einen sicheren Abschluss der Aufzugkabine gegen die Schachtwand. Durch den geringen Platzbedarf des Rolltors innerhalb und seitlich der Aufzugskabine sind die Veränderungen am bestehenden Fahrkorb gering und die Umbaukosten niedrig. Das Rolltor ist mit marktüblichen Drehtüren oder einer Meiler Drehtür aus der Serie DT 3X kombinierbar, die durch eine optional an der Tür angebrachte Entriegelungskurve ver- oder entriegelt werden.

Platzbedarf auf Fahrkorbdach vergleichsweise gering

HandwerkDas Rolltor GeniusPlus ist mit einem im Antriebskasten angeordneten Torsionsfeder-Paket ausgerüstet, so ist der Platzbedarf auf dem Fahrkorbdach vergleichsweise gering. Zusätzlich kann GeniusPlus mit einem Lichtgitter ab einer Türhöhe von 2100 mm geliefert werden. Die Ausführung ist sowohl für Staplerverkehr als auch als barrierefreien Zugang ideal, weil keine Schwelle durch den Einbau von GeniusPlus nachgerüstet werden muss.

Die Türlamellen dieser Tür sind aus 1mm dicken Aluminiumblech profiliert. Die Beschichtung mit metallic-farbenem Gleitlack zeichnet sich durch hohe mechanische Abriebfestigkeit aus, wodurch eine langfristig ansprechende Optik gewährleistet ist. GeniusPlus eignet sich auch für den Einbau bei Neuanlagen mit kleinen Aufzugschächten und großen Türbreiten.

Geringes Türgewicht und die hohe Korossionsresistenz

Produktvorteile gegenüber anderen Lösungen sind das geringe Türgewicht und die hohe Korossionsresistenz durch den überwiegenden Einsatz von Aluminium-Materialien. Der geringe seitliche Platzbedarf neben dem Fahrkorb, das Wegfallen von seitlichen Quetschstellen sind weitere Pluspunkte. Das Rolltor GeniusPlus wird durch den neuen, weitgehend wartungsfreien Siemens Komfort-Türantrieb ATD 400V angetrieben. Der Betrieb erfolgt ohne Endschalter und ohne Rutschkupplung.

Der kurzschlussfeste 30V-Gleichstrommotor ist drehzahlgeregelt und verfügt über drei fest voreingestellte Fahrprofile. Zusätzlich können die Fahrkurven frei eingestellt werden. Bei Auslösung der einstellbaren Blockiererkennung im Zu-Betrieb reversiert das Rolltor automatisch. Das Türsteuergerät ist mit einer Betriebszustandsanzeige und drei potentialfreien Relaisausgängen ausgestattet. GeniusPlus entspricht der EN 81-1/2 und auch der EN 81-20/50.

www.meiller-aufzugtueren.de

Leserkommentare

nach oben