Donnerstag, 15. November 2018
LIFTjournal Logo

Neuer Markenname Blendstone

Technisch veredelter Hybrid-Naturstein, oftmals verwechselt mit Dünnstein oder Dünnstein-Zuschnitten, ist eine Erfindung der oberpfälzischen Firma Grama Blend, die ihre Entwicklung bereits 1990 zum Patent anmeldete.

/cache/images/gramablend_blendstone-8af690ab25553827ac0d2d109b664a8d.

Seinerzeit war die Idee, Naturstein flächig und dauerhaft mit anderen Träger- oder Stabilisierungsmaterialien zu verbinden, eine Innovation, von der man sich nachhaltige Gewichtsreduktion edler Naturstein-Einbauten oder -Applikationen, bei gleichzeitiger Optimierung der Stabilitäts- und Belastungseigenschaften versprach – mit Erfolg.

Das eigene Angebots- und Leistungsportfolio ergänzen

Angelehnt an das Konzept der bereits bekannten Innenausbau-Leichtbauplatte, können die hochwertigen Hybrid-Natursteinelemente von Grama Blend mit allen gängigen Montage- und Befestigungstechniken kosten- und zeitsparend verbaut werden. Auch für Revisions- und Modernisierungsprojekte eröffnen sie die Möglichkeit zur wertigen und rationellen Ausführung von Teil- oder Komplettbereichen.

Heute hat sich Grama Blend weltweit vor allem im Liftbau, in Repräsentationszonen, bei der Innenausstattung von Luxusyachten und Motorhomes, sowie im Messebau etabliert.

Um eine klare Orientierung zu bieten, und eine Verwechslungsgefahr mit konventionellen oder weniger hochwertigen "Dünnstein"-Produkten auszuschließen, werden die Grama Blend-Erzeugnisse ab sofort unter der Produktmarke Blendstone angeboten und vertrieben. Auch das verarbeitende Handwerk und Gewerbe soll damit die Möglichkeit bekommen, das eigene Angebots- und Leistungsportfolio zu ergänzen, und rationell mit den maßkonfektionierten Blendstone Leichtbau-Komponenten zu arbeiten.

www.gramablend.de

Leserkommentare

nach oben