Donnerstag, 15. November 2018
LIFTjournal Logo

Anpassung der Normen und Richtlinien für Fahrtreppen

Die EN 115-1 "Sicherheit von Fahrtreppen und Fahrsteigen – Teil 1: Konstruktion und Einbau" wurde durch die zuständige Arbeitsgruppe überarbeitet und durch CEN in der englischen Fassung veröffentlicht.

/cache/images/vdma_fahrtreppe-70a7f51b58cd4352b80b69a6b795c43e.
(Foto: © VDMA)

In Deutschland ist die DIN EN 115-1 mit Ausgabedatum Januar 2018 bereits erhältlich. Aufgrund von Veränderungen des Stands der Technik wurde die Norm angepasst, um das Sicherheitsniveau zu erhöhen. Daher wurden umfangreiche Anpassungen in diesem Papier durchgeführt.

Hierzu zählen beispielsweise:
– eine Erweiterung der Betriebsbremse um eine elektrische Bremseinrichtung
– Einbindung von Brandschutzanforderungen <
– Einführung einer Revisionssteuerung, die durch den Gebrauch beider Hände aktiviert wird
– Anforderungen an feststehende Einrichtungen im Stauraum

Verweisungen verbessert

Darüber hinaus wurden wesentliche Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen der relevanten EU-Richtlinien eingebunden und die Verweisungen im Dokument auf andere Normen verbessert.

In diesem Zusammenhang ist der Technische Report TR 115-3:2017 "Safety of escalators and moving walks – Part 3: Correlation between EN 115-1:2008+A1:2010 and EN 115-1:2017" erwähnenswert. Dieses Papier ist nur in der englischen Sprachfassung erhältlich und ist eine Gegenüberstellung der EN 115-1:2008+A1:2010 mit der EN 115-1:2017 mit den entsprechenden Änderungen.

Anpassung der EN 115-2:2010 notwendig

HandwerkDurch die Überarbeitung der EN 115-1 ist auch eine Anpassung der EN 115-2:2010 "Sicherheit von Fahrtreppen und Fahrsteigen – Teil 2: Regeln für die Erhöhung der Sicherheit bestehender Fahrtreppen und Fahrsteige" notwendig. Ein erster Entwurf wird aus der Arbeitsgruppe Ende 2018 erwartet.

Eine neue Norm, die kurz vor der Bearbeitung steht, ist eine Norm über neue Fahrtreppen in bestehenden Gebäuden. Ein erster Entwurf wird hier nicht vor Ende 2019 erwartet. Über die Inhalte und den genauen Anwendungsbereich ist bislang noch nichts bekannt. Neben den europäischen Normen sind auch zu Fahrtreppen und Fahrsteigen nationale Richtlinien in der Überarbeitung.

An den Stand der Technik angepasst

Die in der Branche bekannten Schriften der Berufsgenossenschaften BGI 5069-1 "Sicherer Betrieb" und BGI 5069-2 "Montage, Demontage und Instandhaltung" werden im Zuge der Neunummerierung der Informationsschriften auch an den Stand der Technik angepasst.

Nach der Bearbeitung werden die Schriften dann als:
– DGUV Information 208-028 Fahrtreppen und Fahrsteige; Teil 1: Sicherer Betrieb
– DGUV Information 208-029 Fahrtreppen und Fahrsteige; Teil 2: Montage, Demontage und Instandhaltung veröffentlicht.

Von Dieter Unger

www.vdma.org/aufzuege

Leserkommentare

nach oben