Dienstag, 21. August 2018
LIFTjournal Logo

Euro-Lift: Treffen der Lift-Branche in Polen

Vom 2. bis 4. Oktober 2018 öffnet die fünfte Euro-Lift, Internationale Messe der Aufzugbranche, im zentralpolnischen Kielce ihre Tore.

/cache/images/euro-lift-1-fd0c99607ed1745405145c384e0a40f2.
(Foto: © Euro-Lift/Kielce Trade Fairs)

Das Programm der Messe zeichnet sich neben der Präsentation von Branchenneuheiten hauptsächlich durch Fachtagungen und Expertengespräche aus. Die Messe wendet sich ausschließlich an das Fachpublikum und ist die einzige Veranstaltung dieser Art in Mittel- und Osteuropa.

Das dreitägige Event will einen Einblick in sämtliche Bereiche der Branche geben. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen neben einer großen Palette an Aufzugteilen auch ganze Aufzüge. Zudem gibt es eine umfangreiche Schau an Aufzugkabinen, Rolltreppen, Hebeanlagen und Fahrsteigen.

Vorstellung des LIFTjournals

HandwerkNeue Antriebe und Zugseile, räderlose Maschinen, Geschwindigkeitsregler und weitere Komponenten werden ebenso gezeigt wie Fernsteueranlagen, Sicherheits- und Kontrollanlagen, Aufzug- und Feuertüren sowie Bedien- und Signalisierungsinstrumente.

Zusätzliches Equipment, darunter verschiedene Bedienelemente und Einrichtungsgegenstände runden das Angebot ab. Außerdem werden die wichtigsten europäischen Fachzeitschriften (darunter auch das LIFTjournal), wissenschaftliche Institutionen sowie weitere branchennahe Organisationen und Internetportale auf der Messe vorgestellt.

Themenorientierte Tagungen

Es werden Unternehmen aus aller Welt erwartet, wobei Deutschland auch dieses Mal mit der größten Gruppe an ausländischen Ausstellern vertreten sein wird. Auch 2018 sind bei der Euro-Lift die renommierten Branchenverbände Europas vertreten, wie etwa die ELA (European Lift Association) und der italienische Verband für Aufzugkomponenten ANICA (Associazione Nazionale delle Industrie di Componenti per Ascensori).

Wie bei der Euro-Lift 2016 umfasst das aktuelle Messeprogramm themenorientierte Tagungen, bei denen die Branchenspezialisten Polens zusammenkommen. Der zweite Tag der Euro-Lift ist vor allem durch die Konferenz "Wartung, Modernisierung und Installation von Aufzügen – Perspektiven ein Jahr nach Einführung der EN PN 81.20/50"geprägt.

Lokum Expo läuft parallel

HandwerkZu den Organisatoren dieser Konferenz zählen die polnische Behörde für Technische Überwachung (UDT), der polnische Verband der Aufzughersteller (PALM), die ELA und das Ausstellungs- und Handelszentrum Targi Kielce.

Darüber hinaus werden im Rahmen der zweiten Ausstellung für Grundstückspflege Lokum Expo Konferenzen für Immobilienverwalter und Vorstände von Wohnungsbaugenossenschaften geboten.

Die Lokum Expo richtet sich in erster Linie an Vertreter von Immobiliengesellschaften und Mietervereinen, Immobilienverwalter, Vorstände von Wohnungsbaugenossenschaften sowie Führungskräfte der kommunalen Ressourcenwirtschaft. Bauunternehmen, Installationsmonteure, Unternehmen im Bereich Elektrotechnik, Wärme- und Elektrizitätsversorger, Hersteller von Immobilienverwaltungssoftware, Banken, Versicherungsgesellschaften sowie Reinigungs- und Instandhaltungsunternehmen werden ihr Angebot präsentieren.

www.targikielce.pl/en/

nach oben