Freitag, 21. September 2018
LIFTjournal Logo

Eigene Website für die Ökodesign-Richtlinie

Die European Lift Association (ELA) hat auf einer neuen Website alle Hintergründe und aktuelle Informationen zur Ökodesign-Richtlinie 2009/125/EG zusammengefasst.

/cache/images/fotolia_ela-text-f4f3d2d93e298f681dd7c63f51534b32.
Die Ökodesign-Vorstudie für Aufzüge hat jetzt eine eigene Website. (Foto: © learchitecto - stock.adobe.com)

Aufzüge wurden in den Arbeitsplan 2016-2019 (auch WP3 genannt) der Ökodesign-Richtlinie 2009/125/EG aufgenommen. Die Vorstudie wurde 2017 gestartet und wird voraussichtlich im Sommer 2019 abgeschlossen sein. Für diese Vorstudie wurde jetzt eine eigene Internetseite eingerichtet: www.eco-lifts.eu. Das schreibt die European Lift Association (ELA) in ihrem aktuellen Newsletter.

Das nächste Treffen zwischen verschiedenen Interessengruppen, den WP3-Beratern und der Europäischen Kommission wird am 17. September 2018 in Brüssel stattfinden. Auch Vertreter der ELA werden an diesem Treffen teilnehmen.

Der Arbeitsauftrag der neuen Ökodesign-Arbeitsgruppe

Auf seiner Sitzung am 26. Juni hatte der ELA-Vorstand beschlossen, eine neue Ökodesign-Arbeitsgruppe mit Roger Beuret als Koordinator einzurichten. Der Arbeitsauftrag der neuen Ökodesign-Arbeitsgruppe wurde vom ELA-Vorstand wie folgt vorgestellt und genehmigt:

  • Vorbereitung der Analyse und Bewertung aller Phasen der Ökodesign-Studie
  • Vertretung der ELA gegenüber dem Studieninhaber (wird vom ELA-Vorstand ernannt)
  • Entwicklung von Argumenten zur Unterstützung der Position der ELA zum Thema Ökodesign
  • Vorlage von Empfehlungen an den EE-Ausschuss zur Genehmigung vor der Genehmigung durch den Vorstand.

www.ela-aisbl.eu

Leserkommentare

nach oben