Dienstag, 18. Dezember 2018
LIFTjournal Logo

Fusion: Europa ist das Ziel

Orona stimmt der Fusion mit Electra Vitoria zu und stellte jetzt bei der Jahreshauptversammlung die Weichen, um seine Position in Europa zu stärken.

/cache/images/orona_hauptversammlung1-4aada17267cb95a47573fcbc9ff08773.
(Foto: © Orona)

Bei der diesjährige Hauptversammlung von Orona, einem auf urbane Mobilitätslösungen spezialisierten baskischen Unternehmen mit Sitz in Hernani, bestätigte das Unternehmen die Fusion von Orona S. Coop. und Electra Vitoria S. Coop.. Die Zusammenarbeit reicht bis ins Jahr 2005 zurück, als die Corporación Mondragon ihre Aufzugsparte gründete.

Projekt "Orona EU" fördern

Darüber hinaus kamen die Teilnehmer der Hauptversammlung überein, das Projekt "Orona EU" zu fördern, das auf eine Stärkung von Orona als einziges Aufzugunternehmen Europas abzielt, das mit den vier größten Unternehmen weltweit Schritt halten kann, die derzeit in der Aufzugbranche führend sind.

HandwerkDieses durch die Fusion auf den Weg gebrachte gemeinsame Projekt beruht auf einem einzigartigen Ansatz: die Werte der Genossenschaftsidee von Orona auf die europäische Ebene auszuweiten.

Mit dem Projekt "Orona EU" möchte die Genossenschaft ihr Wachstum vorantreiben. Die Aufstockung sowohl des Personals als auch des Equipments von Orona beruht auf dem soliden Handelsnetz und den technologischen Kapazitäten des Unternehmens – einschließlich des größten Aufzugfertigungswerks in Europa, das für 20.000 Einheiten ausgelegt ist.

www.orona-group.com

Leserkommentare

nach oben