Mittwoch, 20. Februar 2019
LIFTjournal Logo

Heilbronner Aufzugstage 2019: Digitalisierung

Die 36. Heilbronner Aufzugtage am 12./13. März widmen sich dem Thema "Innovationen sicher beherrschen". Diese zwölf Referenten befassen sich mit dem digitalen Wandel in der Aufzugbranche:

/cache/images/heilbronner-aufzugtage_lotze-33ed101e9414a6b7c5d35219385701d1.
Die Harmonie Heilbronn ist auch in diesem Jahr wieder Treffpunkt für die Liftbranche. (Foto: © Ulrike Lotze)

"Mit neuen Potentialen, aber auch neuen Herausforderungen hat der digitale Wandel auch die Aufzugsindustrie erfasst", schreibt der Leiter der Heilbronner Aufzugstage, Klaus Dietel von der TÜV Nord Systems GmbH.

Die Veranstaltung der Technischen Akademie Heilbronn solle dieser Entwicklung Rechnung tragen, ohne dabei "bodenständigere Themen, wie Unfallprävention, Hydraulikaufzüge, Schrägaufzüge, Schallschutz und natürlich neue Entwicklungen von Regelwerk und Produkten zu vernachlässigen".

Stand der Technik im Komponentenbau

  • Auch 2019 eröffnet Dr. Gerhard Schiffner die Reihe der Fachvorträge mit seinem Überblick über die Entwicklung der europäischen Richtlinien und neue europäische Normen.
  • Ebenfalls am Vormittag wird Klaus Aengenvoort von der eTASK Immobilien Software den praktischen Nutzen von Building Modeling Information für den Liftsektor veranschaulichen.
  • Gleich drei Vorträge am ersten Tag befassen sich mit dem Stand der Technik im Komponentenbau. Philipp Brüßler von Kollmorgen Steuerungstechnik berichtet über innovative Steuerungskonzepte,
  • Roland Hoppenstedt von Ziehl-Abegg über intelligente, vernetzte Antriebssysteme und
  • Michael Ruthenbeck von Bucher Hydraulics über zeitgemäße Hydraulikantriebe.
  • Zwischendurch referiert Ulrich Nees über Technik und Regelwerk zum Schallschutz bei Aufzugsanlagen.
  • Der Umgang mit der neuen Datenschutzgrundverordnung steht im Fokus von Rechtsanwalt Hartmut Hardt.


Anschließend haben die Teilnehmer Gelegenheit zur Diskussion mit Klaus Dietel und den Referenten. Den Abschluss des Tages bildet die gemeinsame Abendveranstaltung, die in diesem Jahr in einem neuen Rahmen stattfinden soll.

Sie wollen sich weiterbilden? Beachten Sie den neuen Weiterbildungskalender für die Aufzugbranche!

Cybersecurity im Aufzugbau

Der zweite Tag beginnt mit der Cybersecurity im Aufzugbau.

  • Prof. Sachar Paulus von der Hochschule Mannheim zeigt, wie Anlagen, aber auch die verantwortlichen Unternehmen, vor Verlust, Missbrauch und Manipulation ihrer Daten geschützt werden können.
  • Helmut Buchwinkler vom TÜV Rheinland legt dar, was Anwender zum Thema softwarebasierte Sicherheitseinrichtungen wissen müssen.
  • Anschließend will Stefan Huter von Doppelmayr Seilbahnen die Teilnehmer mit auf einen Ausflug in die Welt der Schrägaufzüge nehmen.
  • Nach der Mittagspause erläutert Stephan Störmer von TÜV Austria Services die neue TRBS 3121 zum Betrieb von Aufzugsanlagen, deren Veröffentlichung kurzfristig erwartet wird.
  • Und zum Abschluss der Heilbronner Aufzugstage 2019 spricht Gerhard Quanz vom Regierungspräsidium Kassel über Aufzüge aus Sicht des Arbeitsschutzes und Maßnahmen zur Prävention.


Wichtiger Bestandteil der Aufzugstage wird wieder die Fachausstellung im Foyer der Harmonie Heilbronn sein. Sie soll auch ein Forum für den fachlichen Austausch bieten, betont der Veranstalter: "Denn ‚Heilbronn‘, das ist immer auch Networking auf hohem Niveau."

http://tah.hs-heilbronn.de/aufzugstage

HandwerkEinladung zum Branchenevent
Auch in diesem Jahr laden Bosch Service Solutions und SafeLine zum Branchendialog am Vorabend der Heilbronner Aufzugstage ein. Am 11. März 2019 findet das diesjährige Branchenevent unter dem Titel "Schöne neue, digitale Aufzugswelt!?" im insel-hotel Heilbronn statt. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Bereits ab 17:30 Uhr empfängt der Veranstalter zum Networking und Begrüßungssnack.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten die Veranstalter um eine frühzeitige Anmeldung per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Betreff: HAT 2019). Bei Fragen zur Veranstaltung kontaktieren Sie bitte Wiebke Militz unter Tel.: +49 30 32788-583.

Leserkommentare

nach oben