Freitag, 26. April 2019
LIFTjournal Logo

Lineares Messsystem für sichere Schachtkopierung

Aus dem Gedanken "alles aus einer Hand" entstand bei Kübler die Idee, neben dem Portfolio an Drehgebern und lagerlosen Drehgebern ein neues Messsystem für sichere Schachtkopierung anzubieten.

/cache/images/kuebler_aufzug_messsystem_schachtkopierung-3a33c74de9d8436ad48657541eb86f7a.
Das Kübler Messsystem für absolute und sichere Schachtkopierung wird direkt auf der Kabine montiert. (Foto: © Kübler)

Das lineare Messsystem von Kübler wird direkt auf der Aufzugkabine montiert. Dadurch wird permanent die absolute Position erfasst, die unter anderem zur präzisen Anfahrt an das gewünschte Stockwerk benötigt wird. Durch das absolute Positions-Feedback wird bei einem Stromausfall eine Referenzfahrt überflüssig, da über die gesamte Förderhöhe von bis zu 392 Meter stets absolute Positionswerte mit einer Auflösung von 1 mm zur Verfügung stehen.

In engsten Einbauräumen einsetzbar

Ein weiterer Vorteil der direkten Montage ist die schlupffreie Messung. Im Dauerbetrieb eines Aufzuges kann es zu Messfehlern kommen, die von Vibrationen oder dynamischen Seileffekten ausgelöst werden.

Dies beeinflusst das lineare Messsystem nicht, so dass stets die absolute Position der Aufzugkabine gewährleistet wird. Das Sensorgehäuse bestehend aus Aluminium und das Edelstahlband in V2A sorgt für einen zuverlässigen Einsatz. Das Schachtkopiersystem basiert auf einem berührungsloses Messprinzip und ist somit verschleißfrei.

Das Kübler Schachtkopiersystems hat eine Baugröße von nur 135 x 45 x 33 mm. Bei Nachrüstungen und Modernisierungen in bestehenden Gebäuden / Aufzugschächte oder bei Neuinstallationen kann deshalb das System auch in engsten Einbauräumen problemlos eingesetzt werden. Das kompakte Gehäuse und das robuste Edelstahlband, das durch das Gehäuse geführt wird, tragen dazu bei, dass das System beinahe geräuschlos arbeitet.

Einfache Installation

Kuebler Schachtkopierung_LiftjournalDas System wird mit einem Montage-Kit geliefert, das unter anderem aus zwei Befestigungswinkeln, dem aufgerolltem Edelstahlband und einem Federelement besteht. Die Befestigungswinkel werden direkt auf der Aufzugschiene im Bereich des Schachtkopfs und der Schachtgrube montiert.

Das Edelstahlband (V2A) wird am Schachtkopf einfach an einem im Montage-Set enthaltenem Karabinerhaken eingehängt und in der Schachtgrube mit dem Federelement befestigt und direkt durch das Sensorgehäuse geführt.

Im Gegensatz zu anderen Mess-Systemen müssen keine weiteren Befestigungselemente oder ähnliches für die Installation des Systems hinzugefügt werden. Zudem ist das Edelstahlband robust und verzeiht entstandene Kratzer oder Knicke bei der Installation und ist unempfindlich gegen magnetisierte Schraubenzieher.

Förderhöhen bis zu 392 Metern

Das Mess-System ist für Förderhöhen bis zu 392 Metern und mit einer Auflösung von 1 mm ausgelegt. So kann es sich den Anforderungen des jeweiligen Aufzugtyps und Situation anpassen. Kübler bietet drei Kombinationen mit den relevanten Schnittstellen (SSI, CAN, CANopen, RS485, CANopen Lift) der Aufzugbranche an: Ants Base, Ants Safe, Ants Safe-System, Sensor + Auswerteeinheit (Evaluation Unit) + UCM-Modul.

In der Safe-Variante (LES) ist es ein SIL3-zertifiziertes Messsystem und kann zusätzlich in der dritten Variante mit der passenden SIL3- zertifizierten Auswerteeinheit (Evaluation Unit) und UCM-Modul kombiniert werden.

Ein Auszug der möglichen Sicherheitsfunktionen: Referenzfahrt / Korrekturfahrt, Inspektionsbegrenzung oben & unten, Verschieben der Haltestelle, Übergeschwindigkeit bei Inspektion, Unbeabsichtigte Bewegung der Kabine (UCM), Inspektionsbegrenzung bei verkürztem Schachtkopf/Schachtgrube.

Bereit für die EN 81-20 und EN 81-50 

Mit dem Schachtkopiersystem in den entsprechenden Safe-Varianten, werden Aufzüge den hohen Anforderungen der Normen einfacher gerecht. Zahlreiche Sicherheits- und Aufzugfunktionen lassen sich so sicher und unkompliziert umsetzen. Diese sind etwa Notendschalter oben und unten, vorzeitige Türöffnung / Nachholung und unbeabsichtigte Bewegung der Kabine (UCM).

Die Safe-Variante übermittelt basierend auf einem internen Plausibilitätscheck stets die richtige Position der Aufzugkabine. Sollte ein Fehlerfall im Gesamtsystem auftreten, wird der Aufzug durch das Auslösen der jeweiligen Sicherheitsfunktion in einem sicheren Betriebszustand versetzt.

Durch das lineare Kübler Schachtkopiersystem werden viele Komponenten im Aufzugschacht überflüssig. Stellt man sich vor, dass man in konventionellen Aufzugsystemen, um die absolute Positionen zu erfassen, etliche Magnetschalter einsetzen muss, dann ergeben sich nicht nur viele Installationsstunden, sondern auch ein enormer Wartungsaufwand sowie eine komplizierte Suche im Fehlerfall.

Sascha Moosmann
Der Autor ist Produktmanager Lineare Messtechnik bei Kübler.

www.kuebler.com

Leserkommentare

nach oben