Montag, 16. September 2019
LIFTjournal Logo

Russische Aufzugsmesse: Aussteller aus 19 Ländern

Bei der Russian Elevator Week (REW) vom 26. bis 28. Juni 2019 präsentierten sich 174 Unternehmen aus 19 Ländern auf über 9.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche.

/cache/images/russian_elevator_week-2019_1-b4dba8c68aaef10ca2a3e6687724dc20.
(Foto: © Russian Elevator Week)

Die Veranstaltung der Aufzugsbranche in Russland und den Ländern der Eurasische Wirtschaftsunion n fand auf dem VDNH Expo Gelände statt. Organisiert wurde die Messe von der JSC VDNH und National Lift Union.

Im Vergleich zu 2017 stieg die Ausstellungsfläche 2019 nach Angaben der Veranstalter um 15 Prozent. Mehr als 6.000 Fachleute besuchten danach in diesem Jahr die Russian Elevator Week. Dabei haben sie Dutzende von Partnerschaftsverträgen und -verträgen abgeschlossen – darunter einer im Wert von über 150 Millionen Rubel, berichten die Veranstalter.

VFA-Interlift und seine Mitglieder vorgestellt

An der REW 2019 nahmen Unternehmen aus Bulgarien, Deutschland, Weißrussland, Korea, Griechenland, Russland, Iran, USA, Spanien, Türkei, Italien, Ukraine, China, Polen, Tschechien, Schweiz und Niederlande teil. Zum ersten Mal waren auch Teilnehmer aus Estland und Luxemburg dabei.

Bei der Eröffnungszeremonie stellte Michael Gubisch, stellvertretender VFA-Vorsitzende und für das Vorstandsressort Messen zuständig, den VFA-Interlift e.V. und seine Mitglieder vor.

Zu den Sprechern der offiziellen Eröffnungsfeier gehörten – neben Vertretern von Regierungsbehörden der Russischen Föderation sowie internationalen Branchenverbänden und Gewerkschaften – unter anderem Matteo Volpe, Präsident des Europäischen Verbandes der Hersteller von Aufzügen und Aufzugskomponenten (ELCA) und Zhang Lexiang, Generalsekretär der China Elevator Association.

Erneuerung des Aufzugsbestands in Russland

HandwerkIn der anschließenden Fachkonferenz war das Hauptthema die Erneuerung des Aufzugsbestands in Russland sowie der Austausch veralteter Anlagen. Ebenso wurden Themen wie zum Beispiel der sichere Betrieb von Aufzügen, die Schaffung einer barrierefreien Umgebung für Menschen mit Behinderungen und die Ausbildung von Fachkräften behandelt.

Große ausländische Unternehmen präsentierten ihre neuen Produkte in Moskau – darunter Branchenführer wie Kleemann, Otis, Fermator, Giovenzana, Mobilevliftmash, Montanari, Doppler, Orona, Canny, AH&MET Asansor.

Die VFA-Mitglieder AFAG, Partzsch Elektromaschinenbau, Ziehl-Abegg und Zagro präsentierten sich auf dem German Lift Pavilion auf dem VDNH Messegelände in Moskau. Ziel war es, den russischen Aufzugsmarkt weiter kennenzulernen und vorhandene Kontakte zu pflegen und auszubauen. Auch die Unternehmen aus Korea, China und der Türkei präsentierten sich im Rahmen von nationalen Gemeinschaftsausstellungen.

lift.vdnh.ru/en/

Auf der Russian Elevator Week wurden Preise für die besten Leistungen und Entwicklungen im Bereich des vertikalen Transports vergeben:
- Mobilevliftmash (Belarus): Der beste Aufzug;
- Mechanisches Werk Karatscharowskij (Russland): Der beste Aufzug der nationalen Produktion für Programme der Kapitalreparatur des Wohnungssektors.
- Neo Park, LLC (Russland): Innovationen bei Hebezeugen und Handhabungsgeräte.
- Neiron (Russland): Innovationen bei Aufzugssteuerungen.
- Lift Complex DC (Russland): Innovationen bei den Steuerungssystemen für den Betrieb von Aufzügen und die Kommunikation der Dispatcher.
- JSC Moslift (Russland): Schaffung einer barrierefreien Umgebung in Gebäuden und Stadtbauten.
- European Elevator Machines, LLC (Russland): Importersetzung von Aufzugskomponenten (für Einwohner der Russischen Föderation).
- Euroliftmash (Russland): Der beste Stand auf der Russian Elevator Week.
- Giovenzana (Italien): Die beste ausländische Ausstellung auf der REW-2019.

Leserkommentare

nach oben