Montag, 18. November 2019
LIFTjournal Logo

Cloud-basiertes Monitoring von Aufzügen

Die Bosch Elevator Cloud soll intelligente Lösungen für Aufzüge bündeln und dabei herstellerunabhängig die Sicherheit verbessern und die Kosten senken.

/cache/images/bosch-service-solutions_safeLine_ipad-42799f4b7ae50baaffcf3146edf63b74.
Technischer Außendienstmitarbeiter Bosch Service Solutions, Detlef Schröder, während der Sensor-Box Installation. (Foto: © Bosch Service Solutions)

In den wachsenden Städten werden Aufzüge zu einem unverzichtbaren Teil des alltäglichen Lebens. Mit den Städten wächst die Vernetzung von Gebäuden, Menschen und technischen Systemen. Diese Vernetzung bietet Möglichkeiten: Das Internet der Dinge ("Internet of Things", kurz: "IoT") kann helfen, Aufzüge sicherer zu machen – durch die Kombination von Hardware, Software und Services.

Bosch Service Solutions stellt auf der interlift 2019 die Bosch Elevator Cloud vor, die alle aufzugsbezogenen Services vereint. Neben Aufzugnotruf, Personenbefreiung und Inaugenscheinnahme ist das herstellerunabhängige Monitoring von Aufzügen einer der Bosch Elevator Cloud Services.

Aufzüge sicherer machen

Werden Sensorik und Services miteinander kombiniert, bildet dies die Grundlage für intelligente Lösungen. Beim herstellerunabhängigen Monitoring von Aufzügen erkennt und meldet eine einfach zu installierende Sensor-Box definierte Betriebszustände, wie etwa einen störungsbedingten Aufzugsstillstand, eine Türstörung und weitere Funktionsbeeinträchtigung des Aufzugs.

HandwerkDie Sensor-Box überträgt die von ihr erfassten Daten in eine Cloud, wo diese gesammelt und analysiert werden. Diese Cloud stellt berechtigten Personen zentral die Betriebs¬zustände und wichtige Informationen zu den Aufzügen zur Verfügung.

Störungsbedingte Stillstände und Fehlfunktionen werden sofort gemeldet, so dass die Verfügbarkeit der Aufzüge erhöht werden kann. Teure Vor-Ort-Einsätze von Technikern können durch das Monitoring von Aufzügen verringert werden.

Herstellerunabhängige Nachrüstlösungen

Bosch Service Solutions hat als langjähriger Distributor von SafeLine in einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit eine Nachrüstlösung für das Monitoring von Aufzügen entwickelt. Die Lösung ist herstellerneutral und für nahezu jeden Aufzug geeignet.

"Eine schnelle und einfache Nachrüstung des Aufzugs war ein Kernziel der Produktentwicklung. Die Aufzüge sind während der Installation der Sensor-Box für weniger als 30 Minuten außer Betrieb. Die Installation erfolgt somit schnell und kostengünstig bei einer minimalen Stillstandszeit", erläutert Michael Bär, Senior Produktmanager bei Bosch Service Solutions.

Da keine Verbindung zur Aufzugssteuerung notwendig ist und auch kein Eingriff in andere bestehende Systeme erfolgt, sei die Installation als "Plug-and-play" schnell und unkompliziert erledigt, so Bär weiter: "Aktuell laufen die ersten erfolgreichen Pilotprojekte mit Kunden. Diese Feldtests werden in den kommenden Wochen auf weitere Interessenten ausgeweitet. In der ersten Jahreshälfte 2020 wird das Cloud-basierte Monitoring von Aufzügen als Service der Bosch Elevator Cloud regulär zur Verfügung stehen."

boschservicesolutions.de

Leserkommentare

nach oben