Mittwoch, 21. November 2018
LIFTjournal Logo

Einfache, effiziente hydraulische Antriebsmodernisierung

Eine Gebäudesanierung im Jahr 2013 führt an einer hydraulischen Aufzugsanlage Baujahr 1999 von mittlerer zu sehr häufiger Nutzung. Um die auftretenden Wärmeprobleme zu lösen, entscheidet sich der Betreiber anstelle der Nachrüstung eines Ölkühlers für den Umbau auf einen frequenzgeregelten Antrieb.

/cache/images/Maschinenraum-VOR-Umbau-c9ace8703f3069bad83e0b50b2cdbac1.

Frequenzgeregelter Antrieb mit Steuerblock AZSTB-FR, Frequenzumrichter und Interface-Box - nach dem Umbau. (Quelle: ALGI)

Fahrkurve Hubfahrt vor dem Umbau - starker Anfahrruck, hohe Beschleunigung und harte Übergänge. (Quelle: ALGI)

Fahrkurve Hubfahrt nach dem Umbau - geringer Anfahrruck, reduzierte Beschleunigung und sanfte Übergänge. (Quelle: ALGI)

Eine Gebäudesanierung im Jahr 2013 führt an einer hydraulischen Aufzugsanlage Baujahr 1999 von mittlerer zu sehr häufiger Nutzung. Um die auftretenden Wärmeprobleme zu lösen, entscheidet sich der Betreiber anstelle der Nachrüstung eines Ölkühlers für den Umbau auf einen frequenzgeregelten Antrieb.

Der vorhandene mechanische Steuerblock AZSTB wird durch die Baureihe AZSTB-FR ersetzt und auf das bestehende Aggregat aus dem Jahr 1999 montiert. Der neue Steuerblock wird in Aufwärtsrichtung mit dem Danfoss-Frequenzumrichter betrieben, wobei die Messturbine und ein zusätzlicher Drucksensor am Steuerblock die notwendigen Durchfluss- und Druckinformationen für eine frequenzgeregelte Hubfahrt liefern. Die Senkfahrt wird wie bisher über die Senkventile angesteuert, sodass der Einbau eines zusätzlichen Bremswiderstandes entfällt.

Im bereits vorhandenen Maschinenraum wird der Frequenzumrichter sowie eine Interface-Box direkt neben der bestehenden Aufzugssteuerung montiert. Die Interface-Box wandelt die vorhandenen Ventilspannungen in Fahrsignale für den Frequenzumrichter um, sodass eine zeitaufwändige und kostenintensive Anpassung oder Erneuerung der Aufzugssteuerung entfällt. Sämtliche notwendigen geschirmten Leistungskabel zwischen Steuerung und Frequenzumrichter sowie zwischen Interface-Box und Steuerung/Frequenzumrichter gehören zum Lieferumfang.

Ölerwärmung und Fahrtverbrauch verringert

Nach dem eintägigen Umbau der Aufzugsanlage im mittelhessischen Marburg verringerte sich durch den frequenzgeregelten Betrieb in Hubfahrt die Ölerwärmung um ca. 30 Prozent. Der Fahrtverbrauch von Haltestelle zu Haltestelle verminderte sich von 33.4 Wh auf 13.4 Wh. Eine höhere Verfügbarkeit der Anlage wurde durch eine kürzere Fahrtzeit pro Haltestelle erreicht (AZSTB – 9.5 s – AZSTB-FR 7.2 s).

Die kürzere Fahrtzeit wird bei Öltemperaturen zwischen 20 und 60 Grad Öltemperatur und bei Voll- und Leerlast erreicht. Der Fahrkomfort in Hubfahrt vor dem Umbau zeichnete sich durch einen starken Anfahrruck und eine hohe Beschleunigung und harte Übergänge aus. Mit dem energiesparenden geregelten Antrieb wurde der Anfahrruck verringert und die Übergänge sanfter eingestellt (siehe Henning-Messkurve).

Durch den effizienten Antrieb ECO SPIN entfällt der Einsatz eines Ölkühlers bei einer erhöhten täglichen Nutzung von 500 bis 600 Fahrten. Das kostengünstige Modernisierungsangebot, die kurzen Stillstandszeiten durch eine schnelle und einfache Montage, die Optimierungen bei Fahrtzeit, Fahrkomfort und Fahrtverbrauch haben den Betreiber überzeugt in ein nachhaltiges Produkt zu investieren. Durch die Verbesserung der Energieeffizienz und den geringeren Verschleiß der hydraulischen Antriebskomponenten durch Öltemperaturen kleiner 50 °C ist eine schnelle Amortisation gewährleistet.

Produktlinie ECO SPIN MOD

ALGI liefert als Hersteller der Interface-Box eine Bescheinigung über eine Konformitätsprüfung ausgestellt durch den TÜV-SÜD mit. Im Anhang der Konformitätsprüfung findet sich ein Hinweis zur Einordnung der Produktlinie ECO SPIN MOD. Bei der beschriebenen Nachrüstung eines Frequenzumrichters treffen die Anforderungen aus Punkt 7.11 der TRBS 1121 Ausgabe August 2012 zu.

Daten der Aufzugsanlage
Nutzlast: 1000 kg
Fahrkorbgewicht: 1000 kg
Förderhöhe: 16875 mm
Geschwindigkeit: 0.75 m/s
Steuerblocktyp alt: AZSTB- mechanisch
Steuerblocktyp neu: AZSTB-FR – frequenzgeregelte Hubfahrt

Video zum ALGI-Antrieb ECO SPIN MOD

www.algi-lift.de

Leserkommentare

nach oben