Montag, 19. November 2018
LIFTjournal Logo

VFA-Geschäftsführung von Stricker-Berghoff beendet

Der Dienstleistungsvertrag von Dipl.-Ing. (TU) Undine Stricker-Berghoff CEng MEI VDI über die Geschäftsführung des VFA-Interlift e.V. – Verband für Aufzugstechnik in Hamburg ist nach mehr als fünf Jahren beendet. Anlass dazu bot der erfolgreiche Auf- und Ausbau des Verbandes und der VFA-Akademie, das Erlangen eines größeren Bekanntheitsgrades in der Branche sowie die Überleitung in eine Phase der inhaltlichen, organisatorischen und finanziellen Konsolidierung.

/cache/images/USB-3ac63c90469464fb7b0e324a1e7a849b.

Der Dienstleistungsvertrag von Dipl.-Ing. (TU) Undine Stricker-Berghoff CEng MEI VDI über die Geschäftsführung des VFA-Interlift e.V. – Verband für Aufzugstechnik in Hamburg ist nach mehr als fünf Jahren beendet. Anlass dazu bot der erfolgreiche Auf- und Ausbau des Verbandes und der VFA-Akademie, das Erlangen eines größeren Bekanntheitsgrades in der Branche sowie die Überleitung in eine Phase der inhaltlichen, organisatorischen und finanziellen Konsolidierung.

Undine Stricker-Berghoff trat ihr Amt als Geschäftsführerin im April 2008 an. Sie brachte ihr Wissen, ihre Erfahrungen und Kontakte u.a. als  Geschäftsführerin der VDI-Gesellschaft Technische Gebäudeausrüstung, Leiterin der VDI-Abteilung VDI-Richtlinien und wissenschaftliche Mitarbeiterin der VDI-Gesellschaft Energietechnik sowie als Hauptgeschäftsführerin der IHK Lübeck ein.

Unter ihrer Geschäftsführung führte die Mitgliedergewinnung zu 15 % mehr Mitgliedern. Die Mitgliederbetreuung wurde z.B. durch kostenfreie Beratungen intensiviert. Die VFA-Akademie wurde von einer Tagung alle zwei Jahre auf inzwischen rund 30 Seminare und 1-2 Tagungen pro Jahr ausgeweitet. Die breite Vertretung in allen entscheidenden deutschen und europäischen Gremien wurde sichergestellt, ebenso wie das regelmäßige Erscheinen in der Fachpresse und Auftritte auf Veranstaltungen im In- und Ausland.

Zu den operativen Arbeiten von Frau Stricker-Berghoff gehörten der Vorsitz und die Mitwirkung in zwei VDI-Richtlinienausschüssen, einem VDI-Fachausschuss und zwei Gremien in der European Lift Association. Sie leitete den VFA-Workshop Energie und den Messebeirat der interlift, konzipierte Veranstaltungen und verfasste Fachartikel. Außerdem organisierte sie die Kontakte zu den Schwesterverbänden VmA und VDMA.

Dazu wurde das Personal von einer Sekretärin auf inzwischen fünf hauptamtliche Mitarbeiter/innen inkl. eines Technischen Referenten Normung, rund 20 Honorarkräfte und rund 50 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen aufgestockt..

Der VFA bedauert das Ausscheiden von Undine Stricker-Berghoff. Der Vorstand bedankt sich für ihr außerordentlich großes Engagement und den dadurch hervorragend aufgestellten Verband. Er wünscht ihr geschäftlich und persönlich alles Gute sowie viel Erfolg für die weitere Tätigkeit als Coach und Consultant für Management und Marketing in der Energie- und Gebäudetechnik mit  ihrem Büro ProEconomy in Lübeck-Travemünde. Der VFA-Vorstand und die VFA-Mitglieder werden den Kontakt zu Frau Stricker-Berghoff weiter pflegen und sie auch gerne auf einer VFA-Veranstaltung oder bei anderer Gelegenheit wiedersehen.

www.vfa-interlift.de

Leserkommentare

nach oben