Mittwoch, 12. Dezember 2018
LIFTjournal Logo

IoT-Anwendung für Aufzugkabinen

Gateway ist eine Internet of Things-Technologie (IoT) für Glasspiegel in Aufzugkabinen. Damit werden konventionelle Spiegel in Aufzugkabinen in interaktive Touchscreen-Displays verwandelt.

/cache/images/Lu-Ve_1-71dfa135afef37c90ebf305f51985f09.
(Foto: © LU-VE Group)

Gateway wurde bereits in Italien patentiert, das europäische Patent ist angemeldet. Es bietet viele verschiedene Anwendungen:
• interaktives Touchscreen-Display,
• digitale Beschilderung ("Digital Signage") und Kommunikation,
• Notfallverbindung zum 24-Stunden-Service (über eine zusätzliche Mikrokamera),
• Wartungsunterstützung (direkte Video-/Audioverbindung zwischen der Zentrale und dem Wartungspersonal vor Ort).

Ein Video zeigt den Einsatz von Gateway Gateway ist extrem leicht und dünn, so dass es keinen Einfluss auf das Gewicht und den Platz in der Aufzugkabine hat. Das System wird maßgeschneidert gefertigt und ist sowohl für neue Aufzugkabinen als auch für Modernisierungen geeignet.

Es bietet Architekten und Designern völlig neue Möglichkeiten, elegante und luxuriöse Aufzugkabinen zu entwerfen. Darüber hinaus ermöglicht es dem Aufzugbesitzer den Verkauf von Werbung sowie eine schnelle Amortisation seiner Investition.

Aufbau

HandwerkRahmen: Gateway verfügt über einen Rahmen aus speziellen Aluminiumprofilen, der den gesamten Aufbau sowie dessen Gewicht trägt und den Befestigungspunkt an der Kabinenwand bildet und deshalb kaum Einfluss auf die Nennlast und den Platz in der Aufzugkabine hat.

Glas: Das Spiegelglas ist gemäß EN 12150 und ANSI Z97.1 gehärtet und verfügt über eine Zugfestigkeit von 150 N/mm2. Durch die spezielle Behandlung des Materials wird ein spiegelartiger Effekt erzielt, wenn das Display dunkel oder ausgeschaltet ist. In eingeschaltetem Zustand ist es transparent.

Anpassbares Design: Der Spiegel selbst und die Oberflächenbehandlungen (einschließlich Spiegelsiebdruck) können an die jeweiligen Kundenanforderungen angepasst werden.

Displayabmessungen und -ausrichtung:
• Standardoptionen: 42", 49" und 55" (weitere Optionen verfügbar),
• horizontal oder vertikal.

Touchscreen-Technologie: Optional ermöglicht Gateway als Full-Touchscreen-Video über das Internet eine Interaktion zwischen dem Benutzer und der Außenwelt. Durch diese Funktion kann das Wartungspersonal die Betriebsparameter direkt vor Ort ablesen und von der Aufzugkabine aus auf viele weitere Optionen und Dienstleistungen zugreifen.

Konnektivität

HandwerkDas Gateway-System verfügt über mehrere mögliche Verbindungen zur digitalen Welt. Bei der Einsteigerversion wird eine Basissoftware mit einer gewissen Anzahl von Vorlagen genutzt, die über einen Remote-PC kundenspezifisch angepasst und mit demselben Netzwerk verbunden werden kann.

Die "Pro"-Version bietet auch die Möglichkeit, neue Inhaltslayouts zu erstellen und eine Verbindung zu einem RSS-Feed herzustellen. Über das System kann eine Gruppe von Displays, die im selben Netzwerk angemeldet sind, von einem einzigen PC aus verwaltet werden. "Advanced"-Version: Sie bietet alle Funktionen der "Pro"-Version.

Außerdem kann man damit ein Netzwerk von Geräten verwalten, die mit verschiedenen lokalen Remote-Netzwerken verbunden sind und von einer zentralen Stelle aus gesteuert werden.

Funktionen

Kommunikation und "Digital Signage": Gateway wird für die Benutzer zu einem neuen Kommunikationskanal, über den Informationen, Fotos, Videos, Webseiten und Werbung angezeigt werden, wie etwa maßgeschneiderte Informationen, die auf die Bedürfnisse der Benutzer und/oder Aufzugbesitzer ausgerichtet sind. Die Inhalte werden in Echtzeit per Fernzugriff verwaltet.

HandwerkNotfallmodus: Bei einem Alarm wird Gateway durch den Einsatz einer unsichtbaren Micro-Webcam zu einem neuen bidirektionalen audiovisuellen Kommunikationskanal zwischen dem Fahrgast und dem 24-Stunden-Rettungsdienst und erhöht so die Sicherheit der Benutzer.

Wartungsunterstützung: Über die Touchscreen-Option bietet Gateway ein neues Tool zur Unterstützung des Wartungspersonals vor Ort, da die Aufzugkabine damit mit einem entfernten Computer verbunden werden kann. Das Wartungspersonal kann so auf Dateien (Handbücher, Anweisungen) zugreifen, wodurch die Arbeit am Aufzugsystem erheblich erleichtert und beschleunigt wird. Außerdem können dem Wartungspersonal vor Ort Informationen und Tools (Grafiken, Videoaufzeichnungen, Arbeitsparameter usw.) angezeigt werden. Diese Optionen ermöglichen eine verbesserte Verwaltung programmierter und vorausschauender Wartung.

Fazit: Gateway verwandelt mit der IoT-Technologie Aufzugkabinenspiegel in neuartige, leistungsstarke und revolutionäre Geräte.

Fabio Liberali und Alessandro Cremaschi

http://gateway.luve.it/
www.luvegroup.com/components/

Leserkommentare

nach oben