Donnerstag, 24. Oktober 2019
LIFTjournal Logo

Otis schließt Kooperation mit Max Bögl

Otis und Max Bögl gehen eine strategische Zusammenarbeit ein. Der Aufzugs- und Fahrtreppenhersteller und das deutsche Bauindustrie-Unternehmen wollen so ein neues Geschäftsmodell schaffen.

/cache/images/otis_boegl_kooperation-a59771430b73de25954804336b2fbfb1.
Markus Richthammer, Stefan Bögl, Judy Marks, Udo Hoffmann und Mark Eubanks (v.l.n.r.). (Foto: © Otis GmbH & Co. OHG)

Kunden sollen mit dieser Kooperation Aufzugsmodule in qualitativ hochwertiger Serienfertigung aus einer Hand bekommen, heißt es in einer Presserklärung. Zudem werde das Konzept ‘Living Modular’ zur Realität. Otis will Aufzugskomponenten mit "modernster Technologie" liefern, die direkt im Werk von Max Bögl durch Otis montiert werden. Otis ist ein Unternehmen der United Technologies Corp. (NYSE: UTX).

Im Rahmen des modularen Wohnungsbausystems "maxmodul" von Max Bögl sind Otis-Aufzüge wie die Wohnraummodule seriell mit einem hohen Vorfertigungsgrad produziert und modular aufgebaut.

Diese Komplettsysteme, bestehend aus einem Fertigteil-Aufzugsschacht und vorkonfektionierter Aufzugstechnik Otis Gen2 Life, adressieren Zielgruppen wie Bauunternehmen, Bauträger, Architekten und Planer. Sie sollen Vorteile wie Reduzierung der Herstellungskosten, schnelle Lieferung, Direktbezug vom Hersteller und Vertreiber sowie einen zentralen Ansprechpartner vom Entwurf bis zur schnellen Inbetriebnahme auf der Baustelle bieten, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

"Entscheidende Wettbewerbsvorteile erschließen"

"Wir freuen uns sehr auf diese zukunftsweisende strategische Zusammenarbeit mit Max Bögl. Komplettsysteme mit vorkonfektionierter Aufzugstechnik und einem partnerschaftlichen Vertrieb sind am Markt ein echtes Novum. Wir sind daher überzeugt, dass wir durch diese Kooperation nicht nur Vorteile für unsere Kunden schaffen, sondern uns auch entscheidende Wettbewerbsvorteile erschließen", kommentiert Andreas Gruß, Geschäftsführer Vertrieb bei Otis Deutschland.

"Als das weltweit führende Aufzugs- und Fahrtreppenunternehmen bewegt Otis täglich mehr als zwei Milliarden Menschen. Damit ist Otis ein wichtiger Gestalter der urbanen Mobilität. Auch im Rahmen dieser Kooperation fokussieren wir uns auf die kontinuierliche Entwicklung von Innovationen und Anwendung digitaler Technologien", so Udo Hoffmann, Geschäftsführer von Otis Deutschland.

Kunden und Partner sollen profitieren

Mit Eigenentwicklungen zu Themen wie erneuerbare Energien, Urbanisierung, Mobilität und Infrastruktur verwirklicht Max Bögl nach eigenen Angaben Lösungen für die Megatrends der globalisierten Welt. In der Kooperation mit Otis sollen Synergien entstehen, von denen die "Kunden und Partner beider Unternehmen profitieren".

"Die Kooperation mit Otis passt ideal zu unserer Produktstrategie. Unser Know-how und unsere verschiedenen Technologien können wir dabei optimal einsetzen und zusammenführen. Durch die Innovationskraft beider Unternehmen entstehen einzigartige Synergieeffekte. Ich freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit", erklärt Stefan Bögl, Vorstandsvorsitzender der Max Bögl Firmengruppe.

www.otis.com
www.max-boegl.de

Leserkommentare

nach oben