Freitag, 23. August 2019
LIFTjournal Logo

Aufzugkomplettanlage von Riedl Quantum geht in Serie

Die von Riedl Quantum neu entwickelte Aufzugkomplettanlage QUANT kann nach der Vorstellung des Prototyps auf der Interlift 2017 bei den Feldkirchnern jetzt geordert werden.

/cache/images/riedl_komplettanlage1-354940370e04a5d529b1d9656b96cc26.
(Foto: © Riedl Aufzugbau GmbH & Co. KG)

Die Komplettanlage ist geeignet für bis zu 320 kg Nutzlast oder vier Personen und für eine Förderhöhe von bis zu 30 m (8 Haltestellen) bei einseitigem Zugang. Speziell entwickelt für enge Platzverhältnisse ermöglicht die QUANT-Anlage einen Einbau, der nahezu ohne Schachtgrube und Schachtkopf auskommt.

Die Reduzierung der Grubentiefe auf lediglich 150 mm durch die von Riedl Quantum entwickelte klappbare Kabinentürschürze und die geringe Schachtkopfhöhe von 2400 mm (bei einer Türhöhe von 2000 mm) durch den kompakten Kämpfer der LIZ 3.0 von nur 249,5 mm eröffnet komplett neue Einsatzmöglichkeiten, die mit bisherigen Konzepten nicht in dieser Form realisierbar waren.

Zuletzt hat der QUANT die EU-Baumusterprüfung nach Aufzugrichtlinie 2014/33/EU nachweislich erfüllt. Damit ist die Markteinführung in Deutschland offiziell gestartet.

Neues Terrain erschließen

Der platzsparende Antrieb des QUANT befindet sich in der untersten Etage zwischen den Laufschienen. Der Motor wird mindestens 20 mm über dem Fertigfußboden-Niveau angebracht und ist so wirkungsvoll vor eindringendem Wasser in der Schachtgrube geschützt.

Die neue Komplettanlage QUANT greift auf die bewährte schlanke Schiebetürbaureihe LIZ 3.0 ebenso wie auf die schnell zu montierende und robuste Riedl-Kabine zurück und verwendet viele weitere bewährte und durchdachte Aufzugkomponenten.

Mit dem QUANT geht Riedl Quantum den nächsten logischen Schritt und erschließt neues Terrain mit platzsparenden Lösungen für viele aufgrund der baulichen Gegebenheiten bisher nicht zu realisierenden Aufzugprojekte.

Neue Möglichkeiten durch kompakte Bauform

HandwerkDie Komplettanlage QUANT ermöglicht eine um zirka 25 Prozent bessere Ausnutzung der Schachtgrundfläche im Vergleich zu konventionellen Aufzugsystemen. Durch die äußerst kompakte Bauform und geschickte Integration des Antriebs befindet hier eine deutlich größere Kabine als bei konventionellen Anlagen Platz.

Der QUANT lässt sich optimal in bestehende Gebäude einbauen, sowohl in Mauerschächte als auch in Schachtgerüste. Die benötigte Schachtgrube von lediglich 150 mm und der Schachtkopf von nur 2400 mm erlauben den Einbau eines modernen Aufzugs selbst dort, wo bislang keine Erschließung möglich war.

Sichere und schnelle Wartung

"Für die Komplettanlage QUANT haben wir die beliebte Riedl Kabine noch weiter auf eine optimale und komfortable Wartung hin angepasst", so Peter Andrä, Geschäftsführer von Riedl Quantum. "Dabei setzen wir weiterhin auf Vorzüge unserer bewährten Komponenten, wie das Riedl Klemmkeilsystem, die stabile Schottenbauweise mit verklebten Versteifungsstreben und eine hochwertige Materialauswahl."

Der Großteil der Wartungsarbeiten im QUANT erfolgt bequem und sicher von der Kabine aus. Der Monteur öffnet dazu unkompliziert die Kabinenwand auf Antriebsseite. Durch die geöffnete Wartungsklappe kann das Grubenelement mit Antrieb sowie die Technik, bestehend aus Geschwindigkeitsbegrenzer, Fangvorrichtung, Seilspannung und Lastmessung, bequem gewartet werden.

Im Türportal oder in der Türzarge befindet sich das Aufzugwärterpanel mit Hauptschalter und Sicherungen. Der Umrichter und die Steuerung befinden sich in der Schachtbox im Schacht beim untersten Halt. Alle übrigen Wartungsarbeiten können wie gewohnt vom Kabinendach und aus der Schachtgrube durchgeführt werden.

Montage- und wartungsfreundlich

Bei so gut wie allen Aufzugsystemen am Markt müssen Servicearbeiten innerhalb des Aufzugschachtes erfolgen. Hier besteht nach wie vor ein erhebliches Sicherheitsrisiko für das Servicepersonal.

Die von Riedl Quantum neu entwickelte klappbare Kabinentürschürze ermöglicht eine außergewöhnlich geringe Schachtgrubentiefe. Dadurch kann die Mehrzahl aller Wartungsarbeiten direkt aus der Kabine erfolgen und Wartungsarbeiten können schneller und gut geschützt durchgeführt werden.

Fachfirmen finden auf www.riedl-quantum.de Informationen, die gezielt den Aufzugbau bei Planung und Einbau unterstützen.

QUANT Komplettanlage: Neue Möglichkeiten durch kompakte Bauform
• Der QUANT erhöht die nutzbare Fläche in der Kabine um bis zu 25 Prozent im Vergleich zu konventionellen Aufzugsystemen 

• Schachtgrube mit nur 150 mm Tiefe 

• Geringe Schachtkopfhöhe von nur 2400 mm 

• Komfortable Wartung aus der Kabine 

• Komponenten vom Innovationstreiber und Entwickler der schmalen Schiebetürreihe LIZ 3.0 

• Unten liegender Antrieb 


Leserkommentare

nach oben