Donnerstag, 20. Juni 2019
LIFTjournal Logo

Innovatives Robotersystem für Aufzüge

Schindler präsentiert sein Robotersystem für die Installation von Aufzügen. Der Konzern will damit den Weg für die weitere Automatisierung und Digitalisierung in der Aufzugsbranche bereiten.

/cache/images/schindler-rise-1-17380c86d61ed181dba3dfa2c4abf58f.
Schindler Robotics Installationssystem für Aufzüge soll Sicherheit und Qualität verbessern. (Foto: © Schindler)

Mit ihrem autonomen, selbstkletternden Roboter soll diese Prototyp-Lösung eine sicherere, exakte Aufzugsinstallation ermöglichen und sich damit ideal für den Einsatz in Hochhäusern eignen. Die Technologie kam bereits bei der Installation mehrerer Aufzüge in Gewerbekomplexen und hohen Wohngebäuden in Europa zum Einsatz.

Dieses "innovative Robotersystem" eröffne eine neue Dimension der Arbeitssicherheit und trage zur Qualitätsverbesserung bei, erklärte Karl-Heinz Bauer, Chief Technology Officer des Schindler Konzerns.

Innovatives Robotersystem für AufzügeRobotics Installation System for Elevators (R.I.S.E) wurde für die Automatisierung repetitiver, körperlich anspruchsvoller Tätigkeiten entwickelt, wie das Bohren von Löchern in Betonwände und die Befestigung von Ankerbolzen zur präziseren Montage von Führungsschienen. Das System soll sich für den Einsatz bei anspruchsvollen Arbeitsbedingungen eignen und die Sicherheit deutlich erhöhen.

Forschungspartnerschaft mit dem CTBUH

Schindler und das Council of Tall Buildings and Urban Habitat (CTBUH) haben eine Partnerschaftsvereinbarung über zwei Jahre unterzeichnet, mit Forschungsschwerpunkt Robotik- und Automatisierungsprozesse im Bau von hohen Gebäuden.

CTBUH ist eine Non-Profit-Organisation, die den Austausch von Know-how über den Bau von hohen Gebäuden fördert. Im Rahmen der Forschungspartnerschaft werden Fachleute aus Industrie und Wissenschaft gemeinsam mit Experten von Schindler die Anwendung der Robotertechnologien weiterentwickeln.

www.schindler.de

Leserkommentare

nach oben