Mittwoch, 11. Dezember 2019
LIFTjournal Logo

Die HydroElite Experience

Hydroware will auf der interlift mit einem "starken Auftritt seine aktuelle Erfolgsgeschichte" unterstreichen. Die Besucher werden eingeladen, hier die "HydroElite Experience" zu machen.

/cache/images/hydroware_messestand_interlift2019-7d7a4dcd5ee47a5df139d69c1edfaeb4.
Volker Hager, Geschäftsführer der Hydroware Deutschland, hält am 17. Oktober um 11 Uhr beim VFA-Forum einen Vortrag über IoT-Lösungen in der Aufzugbranche. Am 17. Oktober findet um 18 Uhr eine After-Work-Party statt. (Foto: © Hydroware)

"Der zweigeschossige Messestand (Halle 7, Stand 7161) ist ein echter Hingucker, sehr modern, sehr einladend und in diesem Sinne sehr schwedisch", erklärt Volker Hager, deutscher Geschäftsführer des schwedischen Unternehmens, das nach eigenen Angaben Marktführer für Antriebs- und Steuerungssysteme hydraulischer Aufzüge ist.

Bis zu 70 Prozent Energie sparen

Die Idee dahinter: HydroElite soll den Kunden eine ganzheitliche Begleitung, von der Projektaufnahme über die Installation bis zum technischen Support und Kundendienst während des gesamten Lebenszyklus des Produkts bieten.

"Hydroware versteht sich als wertorientiertes Unternehmen, das Menschen in eine nachhaltige Zukunft führt", betont Hager: "Die Vision ist, die Denkweise der Aufzugsbranche in eine Kreislaufwirtschaft umzuwandeln. Vielleicht hat das etwas zu tun mit dem Firmensitz in den dichten Wäldern von Småland in Schweden. Oft ist es einfach intelligenter, eine vorhandene robuste Infrastruktur zu modernisieren, als alles zu ersetzen."

Mit dem Antriebs- und Steuerungssystem von Hydroware könne man zudem bis zu 70 Prozent Energie sparen.

Neues System: VICI

Auf der interlift präsentiert Hydroware neben den aktuellen Produkten VENI, VIDI und MRL sein neues Produkt VICI (Verkaufsstart 2020). Dieses neue Antriebs- und Steuerungssystem sei das "Ergebnis umfassender Branchenerfahrung in Kombination mit cleverem Engineering", so Hager. Die VICI-Antriebseinheit mit dem von Hydroware entwickelten Inverter-Antrieb und der Rückspeisung von Energie bei Abwärtsfahrten bringe Hydraulik-Lifte auf die nächste Entwicklungsstufe.

Der neue H2-Controller wurde vollständig für CANopenLift entwickelt. Er bietet mit seiner webbasierten Benutzeroberfläche und Cloud-Verbindung die Möglichkeit, vor Ort und von jedem Ort aus jederzeit auf die Aufzugssteuerung zuzugreifen.

"Wir sind uns sicher: VICI wird die Besucher beeindrucken, es ist ein weiterer Meilenstein der nordischen Spitzentechnologie bei hydraulischen Antrieben und Steuerungen", erklärt Hager, Geschäftsführer des Deutschlandteam mit neuem Büro in Ratingen (NRW) und Repräsentanz in München.

hydroware.de

Leserkommentare

nach oben