Montag, 18. November 2019
LIFTjournal Logo

Schindler kauft Jörg Becker Aufzugbau

Schindler Deutschland hat erneut ein mittelständisches Aufzugunternehmen gekauft: Zum 8. Oktober 2019 übernahm der Konzern die Jörg Becker Aufzugbau GmbH mit Sitz in Baden-Württemberg.

/cache/images/joerg-becker-aufzugbau_bumz_stuttgart_-1-02554eff435275ad3f05acb0d45bae9b.
Mit dem Kauf der Jörg Becker Aufzugbau GmbH will Schindler Deutschland seine Präsenz in Baden-Württemberg stärken. (Foto: © Jörg Becker Aufzugbau GmbH)

Das mittelständische Unternehmen wurde 2006 gegründet und ist kontinuierlich von anfänglich drei auf inzwischen 35 Mitarbeiter gewachsen. Das soll auch künftig unter der Firmierung Jörg Becker Aufzugbau GmbH agieren.

Jörg Becker, Elektrotechnikmeister und Geschäftsführer des gleichnamigen Unternehmens, blickt positiv in die Zukunft: "Wir als relativ kleines Unternehmen haben die Chance, von der Größe und vom Ruf Schindlers zu profitieren und freuen uns über die Synergien."

Präsenz in Baden-Württemberg ausgebaut

Neben der Wartung und Reparatur von Aufzugsanlagen gehören auch Modernisierungen, Aufzugswärtersysteme und die permanente Notrufbereitschaft zu den Dienstleistungen des Mittelständlers.

Zusätzlich zur Planung und Konstruktion maßgeschneiderter Neuanlagen, Sonderanlagen und Stahlglas-Gerüste biete Jörg Becker auch einen "kostengünstigen und besonders platzsparenden Standardaufzug" an, heißt es in der Pressemitteilung von Schindler Deutschland.

Meinolf Pohle, CEO von Schindler Deutschland, freut sich über das neue Tochterunternehmen: "Zahlreiche Referenzen wie BGV Karlsruhe oder der Landtag in Stuttgart zeugen von der Kompetenz unserer neuen Akquise. Durch den Kauf bauen wir die Region Baden-Württemberg noch weiter aus und sichern 35 Arbeitsplätze." Die bisherigen Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter will Schindler beibehalten.

becker-aufzugbau.com
schindler.de

Leserkommentare

nach oben