(Foto: © Montanari)

Neuer getriebeloser Antrieb für Schwerlastprojekte

Aktuelles

Montanari stellt einen neuen getriebelosen Antrieb für Schwerlastprojekte vor, der nach Unternehmensangaben zugleich kompakt und leistungsstark ist.

Zu den Hauptmerkmalen zählen ein Nenndrehmoment von 2200 Nm sowie eine statische Belastung von 7000 kg. Das Modell MGV34XL vervollständigt die getriebelose MGV34-Serie von Montanari.

Diese neue Version verfügt über eine große Auswahl an Treibscheibendurchmessern und eine maximale Geschwindigkeit von 4 m/s bei einer 2:1-Seilaufhängung. Ein weiteres Schlüsselelement ist die flexible Nutzung.

‚Do it right – make it easy‘

"Unsere Vision ‚Do it right – make it easy‘" führte uns zur Entwicklung einer Lösung, die sich unter anderem durch die Möglichkeit des Einsatzes sowohl in MR- als auch in MRL-Systemen auszeichnet", so das Unternehmen.

Ermöglicht wird dies durch ein spezielles Kit zur Umwandlung für eine MR-Anwendung. Das MRL-MR-Modusschalter-Kit besteht aus einem Schwungrad für die Leistung des Rettungssystems, einem Zahnrad und einer Schutzabdeckung. Es kann auf ganz einfache Weise installiert werden.

Schnelle Reaktion auf Kundenwünsche

Foto: © MontanariFoto: © Montanari

Nach Angaben des Unternehmens bedeutet dies eine bessere Lagerverwaltung (das Kit kann auch zu einem anderen Zeitpunkt bestellt werden, wenn konkret Bedarf besteht): "Dies führt zu einer Kostenoptimierung und bietet die Möglichkeit, schnell auf Kundenwünsche einzugehen."

Wie alle getriebelosen Traktionsantriebe von Montanari verfügt auch die MGV34XL über ein Kurzschlussdrehmoment (2650 Nm), das höher ist als das Nenndrehmoment. Dadurch gewährleistet das Rettungssystem auch im Falle einer fehlenden Notstromversorgung mit Batterien volle Leistung und Sicherheit.

Mit maximalem Drehmoment getestet

Die Entwicklung des gesamten Projekts nahm viel Zeit in Anspruch, und vor der Markteinführung wurde es in Montanaris Testanlage – dem Montanari Tower – gründlich getestet.

"Dies ist von großer Bedeutung, da der Kunde es sich nicht leisten kann, dass bei getriebelosen Antrieben irgendeine Art von Ausfall auftritt. Denn in 99 Prozent der Fälle stellt der Austausch einer beliebigen Komponente eine Herausforderung dar und verursacht hohe Kosten", betont das Unternehmen. Außerdem werden alle getriebelosen Antriebe von Montanari mit maximalem Drehmoment getestet, bevor sie das Unternehmen verlassen.


Weitere Informationen: montanarigiulio.com