Sonntag, 21. Oktober 2018
LIFTjournal Logo

Im Rampenlicht des Wittur Cube

Die Wittur-Gruppe gehörte zu den wichtigsten Teilnehmern der Interlift 2017, der weltweit führenden Messe der Aufzugindustrie, bei der 574 Aussteller aus 48 Ländern vertreten waren – neuer Rekord.

/cache/images/wittur_interlift2017_1-42b29661367f68b7321a23d339f7103e.
Blick auf den zentralen Empfangsbereich des Wittur Cube bei der Interlift 2017. (Foto: © Wittur)

An vier sehr intensiven Tagen hatte das Team der Firma Wittur die Gelegenheit, das breitgefächerte Sortiment des Unternehmens für Aufzüge zu präsentieren, das von konventionellen bis zu Hochgeschwindigkeitsanwendungen sämtliche Anwendungen der Branche abdeckt: automatische Türen, getriebelose Antriebe, Fangvorrichtungen, Fahrkörbe, Modernisierungspakete und spezielle Komplettanlagen von LM Liftmaterial.

Neue technologische Lösungen

HandwerkDabei weckten vor allem die während der Messe präsentierten neuen technologischen Lösungen das Interesse der Besucher:
• eine bahnbrechende UCM-Lösung von Wittur ohne Geschwindigkeitsbegrenzer auf Grundlage des neuen EOT-Sicherheitsauslösers , der für eine direkte Aktivierung der GLSG-Fangvorrichtung sorgt,
• die GLSG-Fangvorrichtung von Wittur in richtungsabhängigen wie auch richtungsunabhängigen Ausführungen,
• die neue Generation von Kompaktantrieben der Firma Wittur für Anwendungen ohne Maschinenraum: WSG-SF, WSG-MF und WSG-LF.

Des Weiteren standen im Wittur Cube die Themen Innovation und Digitalisierung im Fokus. Wittur zeigte, wie die von ihnen angebotenen Türantriebe mit digitalen Schnittstellen große Türdatenmengen bereitstellen können, die dann von der neuen Generation von Systemen zur vorausschauenden und vorbeugenden Wartung miteinander verknüpft, integriert und in Echtzeit genutzt werden können.

Einzigartige Stärken

In einem eigenen Bereich, in dem sich ständig neugierige Besucher tummelten, wurde dieses Trendthema anhand einer Live-Vorführung mit Fahrkorb- und Schachttüren in Aktion präsentiert und gezeigt, wie Fachkräfte der Aufzugbranche auf deren Betriebsparameter zugreifen und diese beeinflussen können.

HandwerkDie große Anzahl von Besuchern, die sich um die Türmodernisierungskits scharten, spiegelte das rege Interesse an technisch ausgereiften Modernisierungslösungen auf der Grundlage von Türen des Typs Hydra, C-MOD und AMD wider.

Doch es ging längst nicht nur um Produkte und Technologie. In der einladenden und entspannenden Atmosphäre des Wittur Cube präsentierte das Unternehmen seine einzigartigen Stärken: Die erstklassige Qualität und Zuverlässigkeit des Wittur-Produktionssystems, die weltweite Ausrichtung und lokale Nähe zu seinen Kunden, das Streben nach Innovation in Verbindung mit der bewährten Qualität des Vertriebs- und Kundendienstes der Firma Wittur sowie vor allem das Know-how der Fachkräfte, die innerhalb des Wittur-Netzwerkes arbeiten.

www.wittur.com

Leserkommentare

nach oben