Dienstag, 20. November 2018
LIFTjournal Logo

Tagesschulung für Feuerwehrleute

Immer wieder werden bei Betriebsstörungen am Aufzug Personen im Fahrkorb eingeschlossen. In bestimmten Fällen kann auch die Feuerwehr alarmiert werden. Für sie gibt es eine Tagesschulung.

/cache/images/fotolia_notruf-19d8467e3c6ba3b299e62ed0eb9191e1.
(Foto: © Gina Sanders/stock.adobe.com)

Die Akademie des VFA-Interlift e. V. – Verband für Aufzugstechnik bietet bundesweit für Feuerwehren eine praxisorientierte Tagesschulung an, die zu einer Qualifizierung zur Fachkundigen Person für die Befreiung von Personen aus Aufzuganlagen führt.

Feuerwehr alarmieren

Denn es kommt immer wieder vor, dass bei Betriebsstörungen am Aufzug Personen im Fahrkorb eingeschlossen sind. Nach geltendem Regelwerk müssen die eingeschlossenen Personen einen Notruf aus dem Fahrkorb abgeben können, der von einer Notrufzentrale oder von einer Beauftragten Person (früher "Aufzugwärter") entgegengenommen wird.

Falls die Zeit für die Personenbefreiung nach Abgabe des Notrufs zu lang wird, oder falls gesundheitliche Risiken bei eingeschlossenen und eventuell verletzten Personen einen sofortigen Eingriff erforderlich machen, kann auch die Feuerwehr alarmiert werden.

Die Feuerwehrleute, die die Befreiung durchführen, sollten für diesen Zweck besonders geschult sein, um hierbei nicht sich und andere Personen in Gefahr zu bringen und keine Schäden zu verursachen.

Herstellerneutrale Fachkunde für Feuerwehrleute

Die Anforderungen an die Feuerwehrleute ergeben sich aus den relevanten Technischen Regeln für Betriebssicherheit (BetrSichV:2015, TRBS). In der Tagesschulung der VFA-Akademie wird den Feuerwehrleuten die für die Personenbefreiung erforderliche Fachkunde vermittelt – herstellerneutral.

In drei Unterrichtseinheiten machen sich die Teilnehmer mit den Grundlagen der Aufzugtechnik und dem für ihre Aufgaben relevanten Teil des Regelwerks vertraut. Sie lernen einzelne Maßnahmen der Befreiung kennen und führen in drei weiteren Unterrichtseinheiten unter detaillierter Anleitung praktische Übungen an Aufzuganlagen zur Personenbefreiung durch.

Mit diesen Kenntnissen sind fachgerechte Befreiungsmaßnahmen möglich. Es können damit die Gefahren für alle beteiligten Personen – auch für die Einsatzkräfte der Feuerwehren! - minimiert und mögliche Sach- und Gebäudeschäden minimiert werden.

Weitere Informationen und Anfragen:
VFA-Interlift e.V.
Anja Gietz
Telefon: 040–72730150
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Leserkommentare

nach oben