Sonntag, 08. Dezember 2019
LIFTjournal Logo

Neu: Frequenzumrichter speziell für Aufzüge

Gefran präsentierte auf der diesjährigen Interlift erstmals ihre neue Baureihe der ADL500-Umrichter für die Aufzugstechnik.

/cache/images/gmc-frequenzumrichter-adl500-2bdeec8ccd539a91953c998d8761fddb.
Gefran Drive and Motion entwickelte die Frequenzumrichter der ADL500-Baureihe speziell für die Anforderungen der Aufzugtechnik (Foto: © Gefran)

Die Serie umfasst Wechselrichter für Hochhäuser (ADL550), mehrstöckige Häuser (ADL530) und Gebäude von geringer Höhe (ADL510). Alle Umrichter sind nach EN81-20/EN81-50 zertifiziert und verfügten über innovative Sicherheitsfunktionen sowie einen Positionskontroll-Algorithmus für die präzise Stockwerknivellierung bei Hochgeschwindigkeitsaufzügen, erklärt das Unternehmen. Zudem stattete Gefran die Umrichter mit einem umfangreichen Paket an Energiesparmaßnahmen und Sicherheitsfunktionen aus.

Die Umrichter der Serie ADL500 verfügen neben dem bereits von den Vorgängern der ADL300-Baureihe bekannten Safe Torque Off SIL3 zusätzlich über die Sicherheitsfunktionen "Safe Brake Test" (SBT) und "Safe Brake Control" (SBC). Diese neuen Funktionen kontrollieren den Status der Motorbremsen, um unbeabsichtigte Motorbewegungen zu verhindern.

Umweltfreundliche Aufzüge

Zum Paket an Energiesparmaßnahmen zählen neben einer klassischen Energierückgewinnung für Aufzüge auch die erweiterte Stand-by-Funktion. Sie stellt den Umrichter in den Fahrpausen in den Stand-by, um die Verlustenergie auf ein Minimum zu reduzieren.

Eine weitere Maßnahme zur Energieeinsparung ist die Rückgewinnung der Bremsenergie. Dabei wird die Trägheitsenergie der Kabine unter Verwendung von Batterie beziehungsweise SuperCaps zur Erzeugung von neuer Energie verwendet, anstatt sie nur über einen Bremswiderstand als Wärme abzuführen.

Fernüberwachung leicht gemacht

Webapplikationen wie GF_Liftouch und GF_DriveLab erlauben den Fernzugriff (remote control) auf die Umrichter via Smartphone und Tablet. Mit GF_Liftouch kann der Wartungstechniker Operationen wie Start-up, Überwachung, Tuning, Alarmüberprüfung oder die generelle Kommunikation mit dem Umrichter über eine Wi-Fi-Verbindung wahlweise vor Ort oder per Internet vornehmen.

Dabei können die Zugriffsrechte je nach Qualifikation des Technikers beschränkt werden. Das Tool GF_DriveLab gestattet die Entstörung und Überwachung des Umrichters sowie den Konfigurations-Download und Parameter-Setups aus einem entfernten Service Center.

Auf diese Weise kann ein vor Ort anwesender Techniker in Echtzeit unterstützt oder eine zu Hilfe gerufener Techniker auf den Fehler vor Ort vorbereitet werden. Dies minimiert die Ausfallzeit des betroffenen Aufzugs. Gefran bietet spezielle Produkte für die Aufzugsbranche, dabei hat sich die internationale Gruppe auf Personenaufzüge spezialisiert.

www.gefran.com

Leserkommentare

nach oben