Mittwoch, 21. November 2018
LIFTjournal Logo

Time Magazin kürt den Multi

Das renommierte Time Magazine hat den Multi von thyssenkrupp Elevator in seine Auflistung der "25 Best Inventions of 2017" aufgenommen. Außerdem wurde er mit dem 2018 Innovation Award ausgezeichnet.

/cache/images/thyssenkrupp_multi_in_operation-0390eb432415c0d57b211a456f07357d.
(Foto: © thyssenkrupp)

Die jährlich neu erscheinende Liste benennt jene Erfindungen mit dem größten Potenzial, das Leben der Menschen zu erleichtern und zu verbessern. Das Multi System ist das erste seiner Art, das die Passagiere dank seiner seillosen Technologie sowohl vertikal als auch horizontal befördern kann. Damit erschließen sich bei Entwurf, Design und Konstruktion von Gebäuden ganz neue Perspektiven.

Platzbedarf für die Aufzugsschächte reduziert

Beim Multi hat die Juroren vor allem die seillose Technik und deren Bedeutung für Gebäude aller Art überzeugt. Dann dadurch reduziert sich der Platzbedarf für die Aufzugsschächte, was die Nutzfläche auf den Etagen um bis zu einem Viertel erhöht – Fläche, die zum Beispiel in Wohnraum investiert werden kann.

Besonders wichtig ist dies vor dem Hintergrund, dass heutige Aufzugssysteme bis zu 40 Prozent der Grundfläche von Hochhäusern beanspruchen. Auch die Passagiere eines Multi-Aufzuges profitieren von der Technik, da in den Schächten nicht nur eine Kabine die Etagen ansteuert, sondern viele Kabinen fortwährend zirkulieren.

Bis zu 60 Prozent niedriger Energieverbrauch

"Wir sind davon überzeugt, dass der Multi die Art, wie sich Menschen in Städten bewegen arbeiten und leben, nachhaltig verändern wird", erklärt Andreas Schierenbeck, CEO von thyssenkrupp Elevator.  Die Wartezeit für Fahrgäste reduziere sich enorm – und Gebäudeplaner könnten die zusätzliche freie Grundfläche für andere, profitablere Zwecke nutzen. "Als System hat Multi eine Schlüsselfunktion – eine Revolution in der gesamten Aufzugsbranche."

Da die Multi-Kabinen unabhängig voneinander zirkulieren, vergleichbar mit einem U-Bahn-System im Gebäude, ergibt sich eine größere Transportkapazität – bis zu 50 Prozent – sowie eine deutlich geringere Wartezeit für die Passagiere.

Gleichzeitig können die bei konventionellen Aufzugssystemen auftretenden Spitzen beim Energieverbrauch um bis zu 60 Prozent abgesenkt werden. So lässt sich das Energiemanagement des gesamten Gebäudes optimieren und die Versorgungsinfrastruktur wird insgesamt günstiger.

Innovation Award für Multi

Außerdem hat der Multi jetzt den 2018 Innovation Award im Rahmen der ersten jährlichen CTBUH Tall + Urban Innovation Conference gewonnen. Die Konferenz fand am 30. und 31. Mai im Aqua Tower in Chicago statt. Der Gewinner des Innovation Awards wurde von einem unabhängigen Expertenpanel ausgezeichnet. Grundlage dafür war die Technologie, die den wohl größten Einfluss auf die Entwicklung von Hochhäusern haben wird – und aufdiejenigen, die sie bewohnen beziehungsweise nutzen.

www.thyssenkrupp-elevator.com

Leserkommentare

nach oben