Donnerstag, 15. November 2018
LIFTjournal Logo

Horimoto zum neuen Geschäftsführer ernannt

Die Schmersal Gruppe hat zur besseren Abdeckung des japanischen Marktes eine eigenständige Tochtergesellschaft gegründet. Zum Geschäftsführer der neuen Schmersal Japan KK wurde Tetsuya Horimoto ernannt.

/cache/images/schmersal_tetsuya-horimoto-d057633be7cf296292e4fbc5e6d17cbe.
Tetsuya Horimoto. (Foto: © Schmersal)

Horimoto ist Nachfolger von Dr. Takashi Kabe, der nach vielen Jahren als Leiter des bisherigen Schmersal Vertriebsbüros in Japan Ende 2017 in den Ruhestand gegangen war.

Standort Japan räumlich und personell ausbauen

Horimoto ist Elek­troingenieur mit langjähriger Managementerfahrung bei namhaften internationalen Unternehmen der Automatisierungsbranche und darüber hinaus TÜV-zertifizierter Functional Safety Engineer.

"Mit der Gründung der Tochtergesellschaft in Tokyo wird Schmersal sein Angebot an sicherheitstechnischen Komponenten und Systemen für den japanischen Markt ausweiten", erklärt Horimoto.

Ziel ist es, den Schmersal-Standort in Japan sowohl räumlich als auch personell auszubauen. Ein eigenes Lager soll künftig für eine schnellere Belieferung der Kunden sorgen. Die neugegründete Schmersal Japan KK befindet sich am selben Standort wie das bisherige Schmersal Japan Branch Office – die Kontaktdaten bleiben bestehen.

www.schmersal.com

Leserkommentare

nach oben