Samstag, 17. November 2018
LIFTjournal Logo

Bei der Wittur-Gruppe dreht sich das Personal-Karussell

Antoine Doutriaux ist neuer CEO der Wittur-Gruppe. Er wurde als Nachfolger von Gerrit Marx berufen, der im Juni 2017 als Interims-CEO eingesprungen war.

/cache/images/wittur_group_antoine-doutriaux-da59a1cd528d5d0a457f7a9ed62a93c5.
Der neue CEO der Wittur-Gruppe: Antoine Doutriaux. (Foto: © Wittur Holdding GmbH)

Doutriaux, der zuvor in führenden Positionen bei Valeo und Zodiac Aerospace tätig war, verfügt über langjährige Erfahrung in verschiedenen High-Tech-Branchen, wie zum Beispiel dem Eisenbahnsektor, der Verteidigung, der Automobilindustrie und der Luft- und Raumfahrausrüstung.

Gemeinsam mit dem CFO Christoph Kaml wird Antoine Doutriaux die zukünftige Entwicklung der Wittur-Gruppe anführen. "Der Möglichkeit, das Wittur-Team bei der Bewältigung der vor uns liegenden Chancen und Herausforderungen in leitender Position zu unterstützen, sehe ich mit großer Freude entgegen", erklärte Doutriaux.

Hans Königshofer zum COO ernannt

HandwerkAußerdem wurde jetzt Johann (Hans) Königshofer zum Chief Operating Officer (COO) und Mitglied des Executive Management Teams der Wittur-Gruppe ernannt.

Bevor Königshofer im März 2018 zum Wittur stieß, war er in verschiedenen Positionen für die Palfinger AG in Österreich und China tätig. Er begann seine Karriere dort im Juli 2007 und war für die Bereiche IT, Process Management und Lean Production verantwortlich.

Wechsel im Aufsichtsrat

Auch im Aufsichtsrat des Konzerns gibt es einen Wechsel: Franz-Josef Seidensticker, pensionierter Senior Partner der Beratungsgesellschaft Bain & Company und seit 2015 selbstständiges Aufsichtsratsmitglied von Wittur, wird die Position des Vorstandsvorsitzenden von Michael Siefke übernehmen.

www.wittur.com

Leserkommentare

nach oben